Auch Grillen will gelernt sein...

Damit die Grilparty fröhlich endet, beachten Sie bitte die Tipps ihrer Feuerwehr.

  1. Bei der Auswahl des Grillplatzes darauf achten, dass nichts "angekokelt" werden kann.
  2. Standfester Grill.
  3. Grillkohle, am besten nach DIN 51749 oder DIN-EN-1860-2. Diese sind garantiert umweltfreundlich hergestellt.
  4. Anzündhilfen nach DIN 66358 oder DIN-EN-1860-3. Nur zertifizierte Produkte garantieren Sicherheit und Geschmacksneutralität.
  5. Grillhandschuhe
  6. Grillzange
  7. Blasebalg oder Fön
  8. Einen Eimer Sand
  9. Grillgut und Getränke
  10. Viele nette Leute.

Verwenden Sie zum Anzünden bzw. später niemals Spiritus oder andere brennbare Flüssigkeiten. Stichflammen oder Verpuffungen können in einem Umkreis von mehreren Metern alles in Brand setzen - auch Personen! Probieren Sie lieber dieses: Eierpappen mit Grillkohle füllen und an zwei Seiten anzünden, das funktioniert gut, ist schadstoffarm und umweltfreundlich.

 

Löschen Sie glühende Kohlen niemals mit Wasser ab, dazu haben Sie Sand. Die explosionsartig entstehende Dampfwolke kann zu schweren Verbrühungen führen. Dies kann auch passieren, wenn Bier zum "Ablöschen" genommen wird.

 

Wenn Sie diese Tipps beachten, wird es eine tolle Grillparty, zu der auch wir gerne kommen, aber nicht mit unseren roten Autos.