Einsatzberichte


17/2015 - Brandeinsatz/Wiesenbrand/Brennt Anhänger mit Holzaufbau

Datum

Mittwoch, 02. Dezember 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Brandeinsatz/F1W

Einsatzort

L495 (Adersheim -> Immendorf)

Einsatzstärke

1:19

Alarmiert

23:49 Uhr

Einsatzende

03. Dezember 2015 ca. 01:47 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Groß Stöckheim, FF Leinde, FF Linden, FF Wolfenbüttel, BvD, Polizei

Beschreibung

Zu einem zweiten Brandeinsatz an diesem Tag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde gemeinsam mit der Ortswehr Wolfenbüttel um kurz vor Mitternacht alarmiert. Gemeldet wurde ein Wiesenbrand. Die ersteintreffenden Kräfte fanden vor Ort einen in Vollbrand stehenden Anhänger mit Holzaufbau, der von Jägern als Hochsitz genutzt wurde, vor. Zudem brannte ein angrenzender Holzhaufen sowie Gestrüpp. Die Löschwasserversorgung stellte sich als schwierig heraus, da in unmittelbarer Nähe keine Wasserentnahmestellen vorzufinden waren. So war das mitgeführte Wasser der ersten Fahrzeuge nach kurzer Zeit aufgebraucht. Auch die kurze Zeit später eingetroffenen Fahrzeuge der Feuerwehr Wolfenbüttel konnten nicht ausreichend Löschwasser zum Einsatzort bringen, sodass noch weitere Feuerwehren nachalarmiert wurden. So rückten die Ortswehren Groß Stöckheim und Linden mit Tanklöschfahrzeugen an. Parallel wurden in Leinde und am Ortseingang Adersheim Wasserentnahmestellen hergerichtet, an denen die Fahrzeuge im Bedarfsfall einen Pendelverkehr einrichten konnten. Ein Pendelverkehr musste aber nicht mehr durchgeführt werden. Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer. Zusätzlich wurde ein Schaumteppich ausgebracht, um auflodernde Stellen zu ersticken. Nach etwa zwei Stunden konnte „Feuer aus” gemeldet werden.

Insgesamt waren fünf Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und über 60 Einsatzkräften vor Ort.

Brandursächlich sei laut Polizei eine Brandstiftung.


16/2015 - Brandeinsatz/Schornsteinbrand

Datum

Mittwoch, 02. Dezember 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Brandeinsatz/F2

Einsatzort

Kreisstraße (Leinde)

Einsatzstärke

1:8

Alarmiert

09:33 Uhr

Einsatzende

ca. 10:31 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, FF Linden, DRK, Polizei

Beschreibung

Die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim, Leinde und Linden wurden zu einem Schornsteinbrand in Leinde alarmiert. Vor Ort wurde das Feuer bekämpft. Zudem wurde mittels Wärmebildkamera überprüft, ob noch ein Feuer vorzufinden ist. Auch um das betreffende Gebäude herum wurden unter anderem Bäume auf Brand- bzw. Glutnester überprüft. Es konnten keine weiteren Brandstellen festgestellt werden. Der Schornstein wurde anschließend von einem Schornsteinfeger gereinigt. Brandursächlich sei vermutlich im Schornstein abgelagerter Ruß gewesen. Nach einer knappen Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


15/2015 - Hilfeleistung/Unterstützung Rettungsdienst

Datum

Mittwoch, 18. November 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/RettU

Einsatzort

In der Steinkuhle (Adersheim)

Einsatzstärke

1:8

Alarmiert

15:07 Uhr

Einsatzende

ca. 15:24 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, DRK

Beschreibung

Der Rettungsdienst forderte die Freiwillige Feuerwehr Adersheim zur Unterstützung als Tragehilfe an. Die Person wurde mithilfe eines Rettungstuches aus dem Haus zur Fahrtrage des Rettungsdienstes gebracht und dort an diesen übergeben. Nach einer knappen Viertelstunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


14/2015 - Brandeinsatz/Ausgelöster Heimrauchmelder

Datum

Samstag, 29. August 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Brandeinsatz/F2

Einsatzort

Kreisstraße (Leinde)

Einsatzstärke

1:16

Alarmiert

15:16 Uhr

Einsatzende

ca. 15:45 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, FF Wolfenbüttel, StBM, DRK, Polizei

Beschreibung

Die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim, Leinde und Wolfenbüttel wurden zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in einem Gebäude an der Kreisstraße in Leinde alarmiert. Vor Ort konnte man deutlich das Piepen eines Rauchmelders wahrnehmen. Rauch oder ein Feuer konnten glücklicherweise nicht festgestellt werden, sodass die Einsatzkräfte nach einer knappen halben Stunde wieder einrücken konnten.


13/2015 -Hilfeleistung/Auslaufendes Hydrauliköl

Datum

Dienstag, 25. August 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/Öl1

Einsatzort

Westerntorstraße (Adersheim)

Einsatzstärke

1:8

Alarmiert

15:54 Uhr

Einsatzende

ca. 16:27 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, Polizei

Beschreibung

Am Nachmittag wurden die Frewilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde an die Westerntorstraße in Adersheim alarmiert. Hier lief aus einem LKW Hydrauliköl aus. Dieses wurde mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.


12/2015 - Lageerkundung/Sirenenalarm

Datum

Freitag, 14. August 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Lageerkundung/--

Einsatzort

Kirchgasse (Adersheim)

Einsatzstärke

1:10

Alarmiert

ca. 20:42 Uhr

Einsatzende

ca. 21:06 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim

Beschreibung

Die auf dem Dach der ehemaligen Grundschule befindliche Sirene löste am Abend aus. Weitere Alarmierungen, wie die andere Sirene und die digitalen Meldeempfänger, erfolgten nicht. Nach einer Lageerkundung vor Ort, stellte sich kein Einsatz für die Feuerwehr heraus. Auch der am Gebäude angebracht Handdruckmelder, der beim Drücken die entsprechende Sirene auslöst, war nicht verwendet worden, hier war die Scheibe noch intakt. Vermutlich löste die Sirene durch einen technischen Defekt aus. Die Feuerwehr konnte also nach kurzer Zeit wieder einrücken.


11/2015 - Hilfeleistung/Baum auf Straße

Datum

Mittwoch, 08. Juli 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/H0

Einsatzort

K49 (Leinde -> Cramme)

Einsatzstärke

1:14

Alarmiert

17:57 Uhr

Einsatzende

ca. 18:09 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde

Beschreibung

Am frühen Abend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde zu einer Hilfeleistung auf die K49 von Leinde Richtung Cramme alarmiert. Dort wurde ein Baum auf der Straße gemeldet. Wir konnten die Einsatzfahrt abbrechen. Die Ortsfeuerwehr Leinde konnte vor Ort keinen auf der Straße liegenden Baum vorfinden.


10/2015 - Brandeinsatz/Blitzeinschlag in Einfamilienhaus

Datum

Sonntag, 05. Juli 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Brandeinsatz/F2

Einsatzort

An der Gänseweide (Leinde)

Einsatzstärke

1:23

Alarmiert

21:54 Uhr

Einsatzende

ca. 22:27 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, FF Linden, FF Wolfenbüttel, BvD, StBM, Polizei

Beschreibung

Zu einem gemeldeten Blitzeinschlag in einem Einfamilienhaus in der Straße "An der Gänseweide" in Leinde wurden die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim, Leinde, Linden sowie Wolfenbüttel am Abend alarmiert. Während des Unwetters war ein Blitz in das Gebäude eingeschlagen. Vor Ort konnte glücklicherweise kein Feuer festgestellt werden, sodass die Feuerwehren nach einer guten halben Stunde die Einsatzstelle wieder verlassen konnten. Laut einer Pressemeldung der Polizei sei es durch den Blitzeinschlag aber zu Überspannungsschäden an elektrischen Geräten gekommen.


09/2015 - Hilfeleistung/Ölspur kurz

Datum

Donnerstag, 04. Juni 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/Öl1

Einsatzort

K90 (Adersheim -> Wolfenbüttel)

Einsatzstärke

1:8

Alarmiert

09:35 Uhr

Einsatzende

ca. 10:11 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde

Beschreibung

Am Morgen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde mit dem Einsatzstichwort Öl1 auf die K90 alarmiert. In der Autobahnauffahrt zur A395 Richtung Braunschweig befand sich eine kürzere Ölspur, die beseitigt werden musste. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


08/2015 - Hilfeleistung/Umgestürzter Baum

Datum

Donnerstag, 02. April 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/H1

Einsatzort

In der Steinkuhle (Adersheim)

Einsatzstärke

1:13

Alarmiert

16:54 Uhr

Einsatzende

ca. 17:15 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim

Beschreibung

Zu einem umgestürzten Baum wurde die Freiwillige Feuerwehr Adersheim in die Straße "In der Steinkuhle" alarmiert. Der Baum musste klein geschnitten und an die Seite geschafft werden. Nach gut 20 Minuten konnte wieder eingerückt werden.


07/2015 - Hilfeleistung/Baum droht auf Haus zu stürzen

Datum

Dienstag, 31. März 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/-

Einsatzort

Am Lehenwege (Adersheim)

Einsatzstärke

1:22

Alarmiert

17:42 Uhr

Einsatzende

ca. 18:45 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde

Beschreibung

Die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde wurden nach Adersheim in die Straße "Am Lehenwege" alarmiert. Hier drohte ein Baum gegen ein Haus zu stürzen. Dieser bog sich im Wind schon in Richtung des Gebäudes. Mithilfe von Man-Power und einer Kettensäge wurde der Baum kontrolliert auf der Grünfläche vor dem Gebäude zu Boden gebracht. So konnte ein möglicher Schaden an dem Mehrfamilienhaus und den angrenzenden Garagen verhindert werden. Anschließend wurde der Baum noch zerkleinert und weiter auf den Rasen gezogen.


06/2015 - Verkehrsunfall

Datum

Sonntag, 08. März 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Verkehrsunfall/VU1

Einsatzort

Kurvenbereich K90 (Adersheim)

Einsatzstärke

1:10

Alarmiert

ca. 02:23 Uhr (telefonisch)

Einsatzende

ca. 04:15 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim

Beschreibung

Die Freiwillige Feuerwehr Adersheim wurde telefonisch erneut zur Einsatzstelle an die K90 alarmiert. Hier mussten noch einige Aufräum- und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden. Der LKW konnte vom Bergeunternehmen verhältnismäßig schnell geborgen werden.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei sowie die Straßenmeisterei übergeben. Diese übernahm die Reinigung der Straße und Sicherung der Unfallstelle. Für die Feuerwehr war dann nach weiteren, knappen zwei Stunden der Einsatz komplett abgeschlossen.


05/2015 - Verkehrsunfall

Datum

Samstag, 07. März 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Verkehrsunfall/VU1

Einsatzort

Kurvenbereich K90 (Adersheim)

Einsatzstärke

1:19

Alarmiert

18:18 Uhr

Einsatzende

ca. 01:20 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, FF Wolfenbüttel, Polizei, DRK

Beschreibung

Die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim, Leinde und Wolfenbüttel wurden zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Dieser sollte sich an der L495 zur Autobahnauffahrt der A395 befinden. Per Funk wurde mitgeteilt, dass es sich um einen Unfall auf der K90 Höhe Möbelhof handle. Ein Fahrzeug sei von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. Schnell wurde ersichtlich, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen großen LKW handelt. Dieser ist im Kurvenbereich in die dort befindlichen Bäume geprallt und zum Stehen gekommen. Beim Aufprall in den Bäumen wurde einer der Dieseltanks der Zugmaschine stark beschädigt, sodass der Kraftstoff auslief. Der leichtverletzte Fahrer wurde dem Rettungsdienst übergeben. Dieser verbrachte ihn in das Klinikum Wolfenbüttel.

Es stellte sich heraus, dass der LKW Epoxidharz geladen hatte. Dieses Kunstharz stellte ein Gefahrgut dar, weshalb der Gerätewagen-Gefahrgut aus Wolfenbüttel nachalarmiert und ein dreiteiliger Löschangriff bereitgestellt wurde.

Nachdem der auslaufende Diesel-Kraftstoff abgebunden und aufgefangen war, mussten zur Bergung des nicht mehr fahrbereiten Lasters Bäume beseitigt werden. Ein unter Spannung stehender Baum musste von oben herab abgesägt werden, weshalb noch die Drehleiter aus Wolfenbüttel angefordert wurde.

Anschließend konnte das Bergeunternehmen mit der Bergung beginnen. Dazu mussten zunächst sämtliche Betriebsstoffe aus den Tanks abgepumpt werden, damit diese nicht mehr auszulaufen drohten. Eine Mitarbeiterin der unteren Wasserbehörde entnahm Bodenproben, um festzustellen, wie stark der Boden vom Diesel und anderen Stoffen verseucht ist und ob der betroffene Boden abgetragen werden muss.

Der Einsatz für die Feuerwehren zog sich bis in die Nachtstunden hin. Die K90 wurde weiträumig abgesperrt und der Verkehr so durch Adersheim geleitet. Zu späterer Stunde war weitere Hilfe der Feuerwehr vor Ort nötig (siehe oben 06/2015).


04/2015 - Verkehrsunfall/VP nach VU

Datum

Dienstag, 24. Februar 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/Öl1

Einsatzort

K49 (Leinde -> Cramme)

Einsatzstärke

1:22

Alarmiert

22:42 Uhr

Einsatzende

ca. 23:41 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, FF Leinde, Polizei, DRK

Beschreibung

Am Abend der Feier zum 140. Gründungstag der Feuerwehr Adersheim wurden die Freiwilligen Feuerwehren Adersheim und Leinde zu einem Verkehrsunfall auf der K49 Leinde Richtung Cramme alarmiert. Hier ist ein PKW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dieser ist dadurch in den anliegenden Graben gestürzt. Der PKW hat anschließend zwei weitere Bäume gestreift und kam auf der Straße wieder zum Stehen. Auslaufende Betriebsstoffe mussten abgebunden und beseitigt werden. Die verletzte Person wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Nach etwa einer Stunde konnte die Feuerwehr Adersheim wieder einrücken. Die Feuerwehr Leinde kümmerte sich um die restlichen Tätigkeiten. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Straße voll gesperrt.


03/2015 - Hilfeleistung/Ölspur klein

Datum

Dienstag, 27. Januar 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/Öl1

Einsatzort

Heinrich-Lüddecke-Straße (Adersheim)

Einsatzstärke

1:15

Alarmiert

18:34 Uhr (Meldung über Ortsbrandmeister)

Einsatzende

ca. 19:18 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim, Polizei

Beschreibung

Am Dienstabend wurde eine etwa 200 Meter lange Ölspur im Ort festgestellt. Die Meldung erfolgte, aufgrund des anstehenden Dienstes, über den Ortsbrandmeister. Das Hydrauliköl wurde mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen. Nach etwa einer Dreiviertelstunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die Feuerwehr wieder einrücken.


02/2015 - Hilfeleistung

Datum

Samstag, 10. Januar 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/H1

Einsatzort

Am Lehenwege (Adersheim)

Einsatzstärke

1:15

Alarmiert

14:18 Uhr

Einsatzende

ca. 14:49 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim

Beschreibung

Die Freiwillige Feuerwehr Adersheim wurde auch heute wieder zu einem Sturmschaden alarmiert. Am Lehenwege wurde eine lose Platte an einem Balkon gemeldet, die herunterzustürzen drohte. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei der Platte um einen seitlichen Sichtschutz eines Balkons im ersten Obergeschoss handelt. Zunächst wurde der Gefahrenbereich am Boden mit Absperrband gesichert. Anschließend wurde von der Steckleter aus die Wand provisorisch gesichert, so dass diese nicht herabstürzen kann. Der Gefahrenbereich bleibt weiterhin gesperrt. Nach dem Sichern der Platte war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


01/2015 - Hilfeleistung/Telefonmast droht zu fallen

Datum

Freitag, 09. Januar 2015

Einsatzart/Einsatzstichwort

Hilfeleistung/H0

Einsatzort

K90 - Feldweg Höhe Sportplatz

Einsatzstärke

1:11

Alarmiert

14:36 Uhr

Einsatzende

ca. 14:51 Uhr

Einsatzkräfte

FF Adersheim

Beschreibung

Die Freiwillige Feuerwehr Adersheim wurde zu einem Feldweg an der K90 Richtung Wolfenbüttel alarmiert. Dort drohte ein Telefonmast zu fallen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Telefonmasten um einen kleineren Strommasten handelte. Vor Ort war bereits der Energieversorger der Salzgitter AG, dessen Stromleitung hier betroffen war. Mit der Meldung "kein Einsatz für die Feuerwehr" war der Einsatz nach wenigen Minuten beendet.



FF = Freiwillige Feuerwehr

BF = Berufsfeuerwehr

BvD = Brandmeister vom Dienst

(stv.) StBM = (stellvertretender) Stadtbrandmeister

BAL = Brandabschnittsleiter

KBM = Kreisbrandmeister

DRK = Deutsches Rotes Kreuz

SEG = Schnelleinsatzgruppe