Fahrzeug

Löschgruppenfahrzeug 8/6

In erster Linie wird das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (LF 8/6) für die Brandbekämpfung eingesetzt. Dazu führt es das nötige Material mit. Außerdem ist ein 600 Liter fassender Wassertank verbaut und es sind 60 Liter Schaummittel verladen. Die im Heck befindliche, vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe hat eine Förderleistung von 800 Litern Wasser pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 8 bar.

 

Außerdem verfügt das Fahrzeug über eine Schnellangriffseinrichtung mit einem 50 m langen, formstabilen Schlauch. Diese dient dem schnellen Erstangriff bei einer Brandbekämpfung unmittelbar nach Eintreffen an der Einsatzstelle. Der Schnellangriff ist direkt mit der Pumpe verbunden.

 

Auf dem Fahrzeug ist aber auch Material und Gerät für die einfache technische Hilfeleistung verladen. So können Ölspuren abgestreut und umgestürzte Bäume beseitigt oder Keller ausgepumpt werden.

Datenblatt

Funkrufname: Florian Wolfenbüttel 21-45-3
Hersteller: Mercedes-Benz
Modell: T2 (neu) 811 D
Aufbau: Maschinenfabrik Carl Metz
Baujahr: 1992
Wassertank: 600 Liter
Besatzung: 1/8 (Gruppe)
Kennzeichen: WF-PK 94

Beladung

Geräteraum 1 (G1)
Geräteraum 1 (G1)
  • Tragkraftspritze (TS) 8/8 mit Abgasschlauch
  • Standrohr
  • Zumischer Z4R
  • D-Ansaugschlauch für Schaummittel
  • 3 Schaummittelbehälter (je 20 Liter)
  • Mittelschaumrohr M4
  • Mittelschaumpistole mit 2 Schaummittelbehältern
  • Säbelsäge (nicht im Bild)
  • Hygienebox (nicht im Bild)

Links: Wassertank (600 Liter)


Geräteraum 2 (G2)
Geräteraum 2 (G2)
  • 3 Atemschutzgeräte mit Holstern
  • Brandfluchthaube
  • 3 Handlampen
  • Stromaggregat (inzwischen anderes Modell mit Auszug)
  • Kettensäge mit Schnittschutzkleidung sowie Schutzhelme und Werkzeug
  • Trennschleifer mit zusätzlichen Trennscheiben
  • Verkehrsleitkegel
  • Absperrband
  • Halligan-Tool und Spalthammer mit Trageriemen (nicht im Bild)
  • Feuerwehraxt (nicht im Bild)

Das Strahlrohr rechts befindet sich inzwischen an andere Stelle.

 

Rechts: Wassertank (600 Liter)


Geräteraum 3 (G3)
Geräteraum 3 (G3)
  • 7 B-Druckschläuche
  • C-Druckschlauch
  • B-CBC-Verteiler
  • C-DD-Verteiler
  • Übergangsstücke (B/C; C/D)
  • Kupplungsschlüssel
  • Schuttmulde
  • 2 Schlauchtragekörbe mit jeweils 3 C-Schläuchen
  • Schlauchpaket mit 2 x C-42-Schläuchen und C-Hohlstrahlrohr im Tragekorb (nicht im Bild)
  • Mobiler Rauchverschluss am Tragekorb (nicht im Bild)
  • B-Mehrzweckstrahlrohr
  • 3 C-Mehrzweckstrahlrohre (inzwischen keines mehr im Schlauchtragekorb)
  • 2 D-Mehrzweckstrahlrohre
  • Stützkrümmer
  • 6 Schlauchhalter
  • Schwerschaumrohr S4 (nicht im Bild)
  • Funktionsweste "Atemschutzüberwachung" (nicht im Bild)
  • Atemschutzüberwachungstafel (nicht im Bild)

Geräteraum 4 (G4)
Geräteraum 4 (G4)
  • 5 B-Druckchläuche
  • 3 C-Druckschläuche
  • 2 D-Druckschläuche
  • Atemschutzgerät mit Holster
  • Schnellangriffsvorrichtung mit 50 m langem, formstabilen Druckschlauch-S und C-Mehrzweckstrahlrohr
  • Tauchpumpe
  • Leitungsroller
  • Werkzeugkasten
  • Diverse Schlauchschellen
  • Schachthaken

Geräteraum hinten (GR)
Geräteraum hinten (GR)
  • 6 A-Saugschläuche
  • A-Saugkorb
  • Saugkorbschutz
  • A-BB-Sammelstück
  • B-Schlauch (Füllschlauch 10 m)
  • Standrohr
  • 2 Hydrantenschlüssel (je einen für Überflur- und Unterflurhydranten)
  • 2 Mehrzweckleinen
  • FP 8/8 (2 x B-Ausgang; 1 x A- und 1 x B-Eingang)
  • Kupplungsschlüssel
  • Schachthaken
  • Druckbegrenzungsventil

Dach
Dach
  • Schaufel
  • Besen
  • Forke
  • 2 Dunghaken
  • Abgasschlauch vom Fahrzeug 
  • 4 Feuerpatschen
  • 4 Schlauchbrücken
  • Einreißhaken
  • 4-teilige Steckleiter
  • Ölbindemittel (Kiste rechts unten)
  • Fest montierter Scheinwerfer

Mannschaftsraum
Mannschaftsraum
  • Spaten
  • Feuerwehraxt
  • Axt
  • Handlampen
  • 4 Knickkopflampen
  • Brechstange
  • Bolzenschneider
  • Drahtschere
  • Atemschutzmasken in Behältern
  • Krankentrage
  • Erste-Hilfe-Koffer
  • Erste-Hilfe-Tasche
  • Wärmedecken
  • Rettungstuch
  • Kübelspritze
  • Meldertasche (Buch, Stift)
  • 3 Anhaltestäbe (beidseitig rot, einseitig beleuchtet)
  • Megaphon
  • 6 Feuerwehrleinen
  • Batteriewerkzeug
  • 1 Bügelsäge
  • 3 Paar Schutzhandschuhe aus Gummi
  • 2 Handfunkgeräte (digital; DMO-Betrieb)
  • Mehrere Warnwesten

Fahrerraum
Fahrerraum
  • 3 Handfunkgeräte (digital; DMO-Betrieb)
  • Fahrzeuggebundenes digitales Funkgerät (TMO-Betrieb)
  • ABC-Pulverlöscher (6 kg)
  • 2 Feuerwehrfaltsignale
  • 2 Euroblitzer
  • Funktionsweste "Gruppenführer"
  • Funktionsweste "Einsatzleiter"
  • Gurtmesser
  • 2 Warndreiecke
  • 2 Warnflaggen